News & Spielberichte

Oktober
19
 
Damen 1 verlieren gegen Helmbrechts Münchberg 33:37
(söt) Undankbares Ende für die Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld. Nach gut mitgehaltenen 60 Minuten unterlagen sie am Ende der SG Helmbrechts/Münchberg mit 33:37.

Der Saisonauftakt gestaltete sich als alles andere als einfach für die HSG-Damen. Hochmotivierte Gäste aus Oberfranken gingen von Anfang an mit sehr hohem Tempo in die Partie. Die ersten Spielminuten waren geprägt von 7m Aktionen auf beiden Seiten. Die HSG-Damen waren in der Abwehr nicht konsequent genug und hatten immer wieder bei sehr schnellen Angriffsaktionen der Helmbrechter Spielerinnen das Nachsehen. Bis zur 20. Spielminute war es ein Kopf an Kopf rennen, bei dem die Oberpfälzerinnen durch schöne Aktionen sogar mal die Führung übernahmen. Doch fünf Minuten vor der Halbzeit ging den HSG-Damen langsam die Kraft aus. Die Gäste strotzten vor Laufbereitschaft und man hatte bei ein und dem anderen Kontererfolg des SG Helmbrechts das Nachsehen. Zu Halbzeit lagen die HSG-Damen mit 15:19 das Nachsehen.

Söllner: Unsere große Schwäche war an diesem Tag einfach die Abwehr. Vor allem in Eins gegen Eins-Situationen hatten wir massive Probleme.



Nach der Halbzeit jedoch traten die HSG-Damen entschlossener auf. Die Defensive wieder mit mehr Biss eroberte sich immer wieder den Ball. Binnen kürzester Zeit startete eine Aufholjagd, bei der Carina Czichon maßgeblich beteiligt war, und man auf 18:19 wieder dem Gegner näher kam. Ein reger Schlagabtausch entwickelte sich, bis in der 40. Spielminute sogar mit 25:24 die Heimmannschaft wieder in Front gehen konnte. Bis 5 Minuten vor Spielende blieb man gegen sehr schnelle und aggressiv agierende Oberfranken auf Augenhöhe. Doch am Ende musste man sich Tor um Tor geschlagen geben, so dass eine Torreiche Begegnung am Ende mit 33:37 gegen die HSG-Damen stand.



Söllner: Eine teilweise schwache Abwehrleistung und zahlreich vergebene Torchancen hat uns den Sieg gekostet. Wir dürfen aber den Kopf nicht hängen lassen. Wir wissen jetzt, wo wir anzusetzen haben und müssen das in den nächsten Begegnungen umsetzen, dann klappt das schon wieder.

Torschützen: Carina Czichon 11, Anna Stubenvoll 11/8, Kerstin Weh und Vanessa Spitzner je 3, Verena Luley 2, Marit Linzner, Lorena Spitzner und Tanja Söllner je 1
Zurück Kommentar hinzufügen
 


Nächste Spiele


Facebook

Geburtstage
23.04. Gerhard
28.04. Armin

BHV Imagefilm

19.07. - Eintrag von Bauer Oliver
Hallo an den ganzen Ferie...
14.05. - Eintrag von Abt. Fußball TV 1880 Nabburg
Die Fußballabteilung des ...
05.05. - Eintrag von gast
Glückwunsch zum Aufstieg ...
13.04. - Eintrag von gast
Stehen die Termine gegen ...
02.01. - Eintrag von Marko
Ballkids Handballcamps 20...